Würdevoller Abschied unseres Ehrenlandesverbandsseelsorger Dr. Cer. Blacky (AUK)

Am 19. September fand die Beisetzung unseres Bundes und Kartellbruders Pfarrer i.R. GR Alois Strohmaier v. Dr.cer. Blacky statt.

Zahlreiche Bundes und Kartellbrüder fanden sich in Böheimkirchen für das Requiem ein das von s.E. Kbr. Diözesanbischof DDr. Klaus Küng v. Hypolit zelebriert wurde. Anschließend wurde unser großartiger couleurstudentischer Unterstützer im Priestergrab am Friedhof von Böheimkirchen beigesetzt.

Bei der am Abend zu seinen Ehren abgehaltenen Trauerkneipe ließen es sich zahlreiche seiner Bundesbrüder, die der Austria Krems sowie der Rossbachia zu Edelhof, nicht nehmen sich auch in couleurstudentischer Manier ein letztes Mal von Dr. Cer. Blacky zu verabschieden.

Fiducit, toter Bruder!

002.JPG

Fiducit, toter Bruder!

In tiefer Trauer geben wir Nachricht vom Ableben unseren lieben Bundes- und Kartellbruders

drcerblacky.jpg

Ehren-Landesverbandsseelsorger
Pfarrer i.R. GR Alois Strohmaier v. Dr.cer. Blacky (AUK),

der den NÖ Mittelschüler-Kartell-Verband über Jahrzehnte als treuer Begleiter und tatkräftiger Unterstützer mitgestaltet hat.

Das Begräbnis findet am Dienstag, dem 19. September 2017, in Böheimkirchen statt.

Wir beten um 13:30 Uhr gemeinsam den Rosenkranz und feiern um 14:00 Uhr das Heilige Requiem mit anschließender Beisetzung im Priestergrab.

Ein herzliches Danke, lieber Dr.cer. Blacky!

Fiducit, toter Bruder!

Im Namen des gesamten Landesverbandsvorstandes
Christian Legler v. Dr.cer. von Diesbach, Landesverbandsvorsitzender

Drei-Länder-Kneipe in Hainburg

Bedingt durch die Lage Hohenaus im Dreiländereck im Nordosten unseres Bundeslandes pflegt die K.Ö.St.V. Nordmark Hohenau seit Jahren Kontakte zu den in den Nachbarländern bestehenden Verbindungen K.St.V Pragensis Prag und S.k.a.V. Istropolitan Bratislava. Vor einigen Jahren wurde die Tradition der Drei-Länder-Kneipe begründet, die diesmal von S.k.a.V. Istropolitan ausgerichtet wurde und im unmitttelbar vor der slowakischen Grenze gelegenen Hainburg stattfand. Zu dieser Kneipe waren auch alle anderen Weinviertler Verbindungen eingeladen und neben den drei eingangs genannten Korporationen nahmen auch K.Ö.St.V. Leopoldina Gänserndorf und C.E.M.St.V. Hilaritas Hohenau an dieser Veranstaltung teil. Die Festrede hielt Kbr. BM a.D. Dr. Werner Fasslabend v/o Armin (LGF, NOH), der die geografische, geschichtliche und kulturelle Bedeutung der Grenzregion zwischen den beiden Hauptstädten Wien und Bratislava hevorhob. In Vertretung des Landesverbandsvorsitzenden des NÖMKV nahm dessen Stellvertreter Kbr. Molotov an dieser Veranstaltung teil.